Wie man ein Festessen genießt, ohne sich zu voll zu fühlen

Endlich ist Weihnachtszeit und wie jeder festliche Feiertag feiern wir ihn gern mit einem Festmahl. In diesem Artikel gebe ich Dir ein paar Tipps, wie man herzlich viel essen und sich danach noch gut fühlen kann! (Natürlich bis zu einem bestimmten Grad) 😉

Also hier sind meine Tipps …

 

1) Proteine und Kohlenhydrate nicht in einer Mahlzeit essen

Dies ist ein wichtiger Prinzip von Food Combining und wird einen deutlichen Unterschied ausmachen! Kleine Mengen von jedem können jedoch zusammen gegessen werden.

Lebensmittel reich an Proteine (Eiweiß): Fleisch, Meeresfrüchte, Fisch, Nüsse, Samen etc.
Lebensmittel reich an Kohlenhydrate: Getreide, Bohnen, Hülsenfrüchte, Brot, Nudeln, Kartoffeln etc.

Warum sollte man sie nicht zusammen essen?

Der Grund besteht darin, dass Proteine und Kohlenhydrate unterschiedlich verdaut werden. Protein, wenn es alleine gegessen wird, benötigt ungefähr vier Stunden, um verdaut zu werden, wohingegen Kohlenhydrate lediglich zwei Stunden brauchen. Zusammen gegessen, kann es jedoch bis zu 13 Stunden an Verdauungszeit beanspruchen. Daher wird uns schneller satt, wenn wir beides zusammen essen, weil die Verdauung erschwert wird. Im schlimmsten Fall sitzt das Essen in Deinem Magen und beginnt zu gären, welches Dich müde stimmt und eine Ursache für vorzeitige Alterung ist!

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich Hummer und Pommes in einer Mahlzeit verschlungen habe – ich konnte an diesem Tag nichts anderes mehr essen …

2) Lass die Finger von frittierten Speisen

Hast Du schon einmal bemerkt, dass frittierte Gerichte in Buffet-Restaurants in hohen Mengen serviert werden? Das liegt daran, dass sie dich schnell satt werden lassen, damit Du nicht zu viel isst. Also, wenn du beim nächsten Buffetbesuch das Beste aus deinem Geld machen möchtest, dann lass liebe die Finger von den frittieren Sachen. Die sind sowieso ungesund 😉

3) Tee trinken

Es ist irgendwie schon eine chinesische Tradition, sich gegenseitig beim Essen zu sagen, dass man mehr essen sollte. Beim Essen mit meinen chinesischen Verwandten und Freunden muss ich sehr vorsichtig sein und versuche immer so langsam wie möglich zu essen. Sobald ich jedoch aufhöre, wird mir gesagt, dass ich Tee trinken soll, damit ich weiter essen kann!

Beim guten Essen mache ich das dann tatsächlich und musste jedes Mal feststellen, dass das sehr gut klappt! In China trinken wir gerne Pu’er Tee zum Essen, aber jeder Grüntee, Chai Tee oder Kräutertee hilft bei der Verdauung!

4) Kaue etwas Ingwer

Chinesen lieben es, Ingwer in ihrer Küche zu verwenden und dem Ingwer wird seit Jahrtausenden eine verdauungsfördernde Wirkung zugesprochen. Es ist ein Antioxidant und wirkt entzündungshemmend, welches die Darmschleimhaut “entspannt” und Verdauungsprobleme wie Blähungen, Völlegefühl und Übelkeit verhindert.

 

Falls Du immer noch zu viel gegessen haben solltest und Dich müde fühlst, gönn Dir einen 20-minütigen Verdauungsspaziergang!

In diesem Sinne, frohe Feiertage und fröhliches Schlemmen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.